logo2

slide bg

Aktuell

Camping geht weiter Entwarnung!!!

Entwarnung, die Lage hat sich entspannt, es kam nicht zum äußersten. Das Wasser geht zurück, der Radweg ist wieder frei.
Dauercamper und Touristen dürfen wieder auf den Platz.

Warnung Wichtige Info

Aktuelle Lage in Riol Campingpark.
An alle Dauercamper, das Ordnungsamt und die Feuerwehr wünschen dass die Stellplätze geräumt werden. Wer seinen Wohnwagen wegziehen kann soll dies tun, wir können hoch gelegene Parkflächen anbieten.
Ab Morgen Abend bzw Samstag soll sich die Lage wieder entspannen.

Touristen haben wir vorübergehend auf dem Wohnmobilhafen untergebracht, auch mit Wohnwagen, dass alle in Sicherheit sind. Wir haben mehrere Stellen die hoch genug sind zum ausweichen. Auch im Ort können gerne Dauercamper Ihre Wohnwagen abstellen, falls nicht anders möglich, am Hotel gibt es auch Parkmöglichkeiten.

Wir versuchen unser Bestes die Lage im Griff zu behalten und am wichtigsten ist, dass niemandem was passiert. Also keine Heldentaten in letzter Minute, Menschen sind wichtiger als Sachgüter! Bitte verstehen Sie dass unsere Leitungen heiß klingeln wir aber derzeit eher vor Ort mit der Lage beschäftigt sind und wirklich nicht jeden Anruf entgegen nehmen können. Nehmen Sie die Möglichkeit wahr Campingnachbarn vor Ort zu kontaktieren die Ihnen evtl helfen können Ihre Wohnwagen in Sicherheit zu bringen. Sollte das Wasser zu hoch steigen, ist es wichtig dass die Mosel ungehindert weiter fließen kann!!!

Wir geben Infos raus sobald wir mehr wissen.

alles geöffnet bis auf Badestrand

Alle Betriebe rund um den Triolago habe geöffnet. (der Badestrand bleibt geschlossen)

Seit dem 18.6.2021 dürfen auch alle sanitären Einrichtungen geöffnet haben.

Sie brauchen vor einem Besuch keinen Negativtest oder einen Impfnachweis.
Hier ist alles an der frischen Luft, halten Sie Abstand und achten Sie wie gewohnt auf Hygiene.

 

Neu 2021! Waterclimb Triolago

Deutschlands erster Kletterpark über Wasser. Erlebt in sicherer Umgebung die Freiheit des Kletterns, wenn ihr euch von Hindernis zu Hindernis schwingt. waterclimb-triolago.de

Campingpark Wohnmobilhafen Sanitärgebäude geöffnet

Ab Morgen, dem 02.06.2021, haben alle sanitären Einrichtungen geöffnet!!!

Badestrand weiterhin geschlossen

Der Triolago Badestrand muss leider noch geschlossen bleiben, wir warten auf die Genehmigung. Es tut uns sehr leid.

Rodelbahn geöffnet

Ab dem 02.06.2021 hat die Rodelbahn geöffnet!

Rodelbahn geschlossen

Die Rodelbahn hat noch immer keine Erlaubnis vom Land bekommen öffnen zu dürfen.

Wir gucken Nachrichten und handeln entsprechend, es tut uns sehr leid.

Rodelbahn geschlossen

Die Rodelbahn zählt leider zur Kategorie Freizeitpark und darf aufgrund der Pandemie derzeit nicht öffnen.
Es tut uns sehr leid. Sobald wir öffnen dürfen geben wir das sofort überall bekannt.

Alle anderen Betriebe rund um den Triolago können Sie gerne auf deren Webseiten gucken.
Unser letzter Stand war dass beispielsweise der Wakepark (Sport) offen hat, aber bitte informieren Sie sich zur Absicherung:

Campingpark Triolago
geschlossen (Beherbergungsbetrieb)
 
Fussballgolf
http://www.fussballgolf-triolago.de/

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0173 876 65 05

Wasserski Wakeboard
https://www.wakepark-triolago.de/

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0170 2804634

Wakepark geöffnet!!!

Wakepark Triolago

Als sportlichen Zweck darf die Wakepark Anlage am Samstag 27.03.2021, Sonntag 28.03.2021 und Dienstag 30.03.2021 Triolago vorläufig öffnen.

Genaueres u. mögliche Änderungen auf der Webseite o. Facebook:

Corona Rodelbahn Triolago

Liebe Rodelbahnfreunde,
 
es tut uns sehr leid.

GESCHLOSSEN stand 24.03.2021

Die Rodelbahn muss leider auch geschlossen bleiben! Als Freizeitanlage darf diese derzeit nicht geöffnet/besucht werden.
Vorraussichtlich bis 18.04.2021, wir warten die Nachritchen der Regierung ab.

Corona Campingpark Triolago

Liebe Campingfreunde,

es tut uns sehr leid, dass die folgenden Nachrichten nicht unser aller Hoffnung entspricht.
Wenn wir jetzt alle an einem Strang ziehen und uns an die Verordnungen halten hoffen wir bald wieder öffnen zu dürfen.

Die Bundesregierung hat folgendes beschlossen:
- lockdown über Ostern
- ab Heute 23.03. müssen wir bis vorraussichtlich, einschließlich 18.04.2021 geschlossen haben

Touristen / bestehende / angezahlte Buchungen:
- bestehende Buchungen während dem Lockdown können ab sofort: verschoben, storniert (mit Rückzahlung ohne zusätzliche Kosten) oder gut geschrieben werden
- Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bitte schriftlich: Buchungsnamen, ein Alternativdatum An- und Abreisetag (Pfingsten & Fronleichnam ausgebucht) oder Kontonummer

Dauercamper:
- für Dauercamper gilt die Winterregel bis zum 28.03.2021 17:00 Uhr, Fr bis So betreten des Platzes zu Fuss möglich. KEINE ÜBERNACHTUNG
- ab Sonntag dem 28.03.2021, 17:00 Uhr bis einschließlich 08.04.2021, müssen wir komplett geschlossen haben, keine WINTERREGEL.
- verlassen Sie den Platz am 28.03.2021 rechtzeitig und berechnen Sie die Zeit an der Fussgängertür großzügig um den vorgeschriebenen Abstand zu gewährleisten
- voraussichtilich haben wir ab dem 09.04.2021 wieder ab 09:00 Uhr für Dauercamper gemäß Winterregel die Fussgängertür geöffnet (dies dient ausschließlich dazu nach dem Rechten zu sehen)

Die Regierung tagt wieder am 12.04.2021. Ob wir am 09.04.2021 öffnen dürfen ist uns noch nicht bekannt.

Kontakte

Liebe Triolagofreunde,

unter Kontakte finden Sie alle Telefonnummern unserer einzelnen Betriebe.

Gottesdienst? - mal anders! Einladung!

Gottesdienst? - mal anders! Einladung!
"DENK-mal" am Samstag, 8. August 2020 um 17:00 Uhr am Campingplatz Triolago in Riol.

Im Rahmen dieses Gottesdienstes wird ein Kreuz gesegnet, dass die Familie Becker als Zeichen für die Corona-Pandemie aufgestellt hat.
"DENK-mal" fügt sich auch ein in die Gebetsanregung für die Schöpfung im Sinn der Enzyklika "Laudato si".

Triolago baden im See wegen Corona verboten!

Das Baden und Abkühlen im Triolago ist dieses Jahr nicht gestattet. Wir können die Auflagen der Verbandsgemeinde nicht erfüllen.
Auch am Wasserski ist das Schwimmen nicht erlaubt! Die Wasserskianlage ist geöffnet und hat die Richtlinien auf deren Webseite bekannt gegeben.

Es tut uns sehr leid, uns sind die Hände gebunden.

neue Öffnungszeiten + Nachtrodeln

Rodelbahn Triolago

Sommerferien = Nachtrodeln
jeden Freitag von 10:00 - 23:00 Uhr durchgehend geöffnet

Sa - Do von 10:00 - 19:00 Uhr geöffnet

Badestrand Liegewiese

Leider müssen wir den Badestrand und die Liegewiese noch geschlossen halten.
Die Auflagen sind leider nicht umsetzbar, es tut uns sehr leid.

Rodelbahn News

Die Allwetterrodelbahn ist ab sofort täglich geöffnet.
Von 10:00 bis 18:00 Uhr

Alle bekannten Coronarichtlinien ist auch auf unserem Gelände folge zu leisten.

Wir freuen Sie als Gäste begrüßen zu dürfen, haben Sie eine schöne Zeit.

WakePark Triolago geöffnet!

IGLU CAMP Triolago

Was passiert auf dem Triolago Campingpark?
Die neuen Iglu Camps glänzen 2020 und hoffentlich auch bald auch wieder für alle live. Bleiben Sie gesund!

Initiative der Freizeitunternehmen in RLP zur Corona-Krise

Offener Brief der Freizeitunternehmen an das Land Rheinland-Pfalz

Mainz, 16. April 2020

Sehr geehrtere Frau Ministerpräsidentin Dreyer, sehr geehrter Herr Minister Wissing, sehr geehrter Herr Minister Lewentz, sehr geehrte Frau Ministerin Bätzing-Lichtenthäler, sehr geehrte Frau Ministerin Ahnen, sehr geehrte OberbürgermeisterInnen und sehr geehrte StadträtInnen,

die Corona-Krise hat uns alle fest im Griff. Es geht um die Gesundheit von Millionen, um unsere Zukunft – aber auch um unsere Wirtschaft.

Wir sind froh und dankbar, wie schnell vielen unserer MitarbeiterInnen über staatliches Kurzarbeitergeld geholfen werden kann. Die Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik agiert aktuell im Minutentakt und bringt laufend neue Hilfspakete und Gesetzesänderungen auf den Weg. Das ist großartig, denn auch für Sie alle ist diese Situation neu.

An Freizeitvergnügen denkt dabei im Moment sicher niemand – über Freizeitunternehmen spricht auch niemand. Doch unsere Branche ist mit am härtesten betroffen: Von heute auf morgen wurden alle Freizeitaktivitäten ausnahmslos eingestellt und alle Betriebe zum Wohle der Allgemeinheit zwangsgeschlossen, es fließen keinerlei Einnahmen mehr. Uns allen ist klar: Gesundheit geht vor, Freizeitvergnügen hat momentan keinerlei Priorität. Dafür haben wir volles Verständnis.

Aber auch wir sind ein Wirtschaftszweig – in Rheinland-Pfalz sogar ein großer! Und wir haben große Sorgen, wie lange wir durchhalten können. Wir gehören fast alle zum typischen Mittelstand mit 11 bis 250 MitarbeiterInnen.

In der gesamten Freizeitbranche des Landes geht es um viele tausend Arbeitsplätze. Menschen, die ihre Arbeit und die Freude, die sie anderen damit geben können, lieben – und die davon leben.

Es geht aber auch um die vielen glücklichen BesucherInnen in unseren Freizeitstätten! Also auch darum, wie wir nach dem Tal der Tränen wieder Freude und Zuversicht in die Gesichter der Menschen in Rheinland-Pfalz zaubern können. Wenn das Schlimmste überstanden ist, dann wollen sie raus, sich bewegen, etwas gemeinsam unternehmen. Sie wollen klettern, ins Kino, Trampolinspringen, schwimmen, zum Fitness, bowlen, gemeinsam Spiele spielen, Abenteuer erleben - und wieder LEBEN!

Doch wo? Denn viele von uns wird es dann nicht mehr geben – es sei denn, Stadt, Land und Bund schaffen JETZT schnell unkomplizierte Hilfen und Klarheit. Gerne möchten wir Sie dabei mit konkreten Vorschlägen unterstützen – denn Sie können und müssen nicht auf jede Frage eine Antwort parat haben.

Natürlich sind unsere Unternehmen und Herausforderungen vielfältig und individuell unterschiedlich - nachfolgend haben wir die meistgenannten Sorgen und Forderungen formuliert und bitten Sie um kurze Aufmerksamkeit auf diese Kernthemen der lokalen Freizeitbetriebe:

  1. Exitstrategien

Wir verstehen, dass eine Situation wie die aktuelle noch nie dagewesen ist und es keine Pläne in den Schubladen gibt. Aber wir brauchen eine grobe Perspektive, allein schon, um unsere Liquidität sinnvoll planen zu können. Die Banken verlangen das auch von uns, wenn wir Kredite wollen. Reden wir von zwei Monaten, sechs, oder zwölf?

Keiner von uns glaubt, dass das Leben in wenigen Tagen wieder seinen gewohnten Weg gehen wird. Wir sind auch bereit, hier unsere gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und Menschen zu schützen, indem sie nicht in Massen zu Sport- und Freizeitaktivitäten gehen. Aber wir brauchen einen schrittweisen Exitplan, um nicht zugrunde zu gehen. Wir möchten Ihnen konkrete Vorschläge machen, wie Gäste unter Einhaltung von Schutzvorkehrungen in kleineren Gruppen schrittweise wieder zu uns kommen können. Mit sinnvollen Maßnahmen und Einschränkungen wäre ein Betrieb in vielen Unternehmen sicher zeitnah möglich.

  1. Mieten

Freizeitunternehmen wie wir brauchen für ihr Geschäft riesige Flächen von vielen Hunderten bis Tausenden von Quadratmetern. Diese sind in aller Regel gemietet. Die Miete für riesige Flächen ist ebenfalls riesig und fällt auch in Schließzeiträumen an – denn VermieterInnen leben von diesen Einnahmen. Hier braucht es eine staatliche Lösung, die Lasten müssen auf alle gleichmäßig verteilt werden und dürfen nicht nur die behördlich von ihren Einnahmen abgeschnittenen Mieter schlecht stellen.

Wir fordern daher eine Art „Kurzmietengeld“, bei dem der Staat anteilig die Mieten von privaten Unternehmen übernimmt! Würde der Staat zum Beispiel mit 60% der Mietkosten in der Zeit der Schließung einspringen, könnten Vermieter und Mieter sich über die Differenzbeträge verständigen.

  1. Minijobber, Auszubildende & studentische Aushilfen

Die Freizeitbranche beschäftigt zahlreiche Minijobber und studentische Aushilfen. Nicht, weil sie es sich leicht machen will, sondern weil das zu einem Geschäft, das vornehmlich abends und am Wochenende stattfindet und viele Köpfe in vielen Schichten braucht, einfach passt. Damit schaffen wir Zuverdienst und Perspektiven für Menschen, die noch am Anfang ihres beruflichen Lebens stehen, von ihrem Hauptberuf nicht leben können oder ihre Ausbildung finanzieren müssen. Und genau diese Menschen werden nun im Stich gelassen – denn Auszubildende, Minijobber und studentische Aushilfen haben keinen Anspruch auf Kurzarbeitergeld.

Hier muss eine Lösung her! Wir wollen diese MitarbeiterInnen nicht verlieren, da sie fester Bestandteil unserer Wiederaufbaupläne sind, aber wir können sie nicht über Monate ohne jegliche Einnahmen aus eigener Tasche finanzieren.

  1. Finanzierungshilfen & Subventionen für den Mittelstand

Der Staat verspricht für gesunde Unternehmen, die einzig durch die COVID-19 Pandemie in Schwierigkeiten gekommen sind, Hilfen in Milliardenhöhe vor allem durch Kredite der KfW über die Hausbanken. Das ist ein toller erster Schritt!

Uns ist klar, dass die Bearbeitung Zeit benötigt und wir tun alles, um diese aus eigenen Mitteln zu überbrücken, trotz vollem Umsatzausfall. Doch wir brauchen hier schnelle Prozesse, denn es wird von Woche zu Woche für viele Betriebe finanziell immer enger werden.

Wir fordern zusätzlich in Rheinland-Pfalz mehr tilgungsfreie Subventionen auch für den Mittelstand, nicht nur für Kleinunternehmen – denn Kredite verschieben das Problem nur, lösen es aber nicht. Wir werden ganz ohne eigenes Verschulden monetär hochverschuldet aus dieser Krise hervorgehen. Die Tilgung wird uns über Jahre belasten und Investitionen in die Zukunft unmöglich machen – wenn wir überhaupt überleben. Dabei geht es gerade im Mittelstand um Tausende von Arbeitsplätzen und das Herz unserer Wirtschaft. Wir stehen vor einem riesigen Stapel bürokratischer Anträge mit vielen „Wenns“ und „Abers“, nur ohne Aussicht auf schnelle Hilfe.

  1. Entschädigungen

Bislang wird erwartet, dass die Kosten für den Schutz des Allgemeinwohls – nämlich die Kosten, die durch unsere Unternehmensschließungen entstehen – allein von den Unternehmen selbst durch eigene Liquiditäten und Kredite, die über viele Jahre zu Schulden führen, getragen werden. Dabei sieht das Infektionsschutzgesetz ausdrücklich Entschädigungen für Unternehmen vor, die auf Basis dieses Gesetzes durch die Behörden zwangsgeschlossen werden. Ja, die heutige Situation ist neu. Aber die Kosten für eine gesamtgesellschaftliche Krise dürfen nicht einzelne Wirtschaftszweige tragen – dies muss die Allgemeinheit, also der Staat, tun!

Bitte schaffen Sie hier schnell Klarheit und prüfen Sie Entschädigungen durch staatliche Mittel!

Ja, wir brauchen Sie als PolitikerInnen, um in Situationen wie diesen zu unser aller Wohl Grundsatzentscheidungen zu fällen und uns vor allem schnell zu helfen. Ja, wir brauchen auch einzelne Experten, die die Gesamtsituation fachmännisch beurteilen.

Aber der Schwarm ist immer intelligenter als der Einzelne. Sie müssen nicht für jedes Detail unserer Branche eine Lösung parat haben: Wir kennen unsere Branche besser als jeder andere. Deswegen solidarisieren wir uns, unterstützen uns gegenseitig und finden gemeinsam Ideen und Lösungen, um aus dieser Lage wieder heraus zu kommen.

Hören Sie sich unsere Ideen an, nehmen Sie sie an und bitte handeln Sie!

Gemeinsam wollen wir nach der Corona-Krise wieder aus den Köpfen der Menschen bekommen und ihnen wieder Lust am Leben schenken.

Bitte geben Sie unserer Branche in den nächsten Tagen einen Gesprächstermin, so dass wir gemeinsam „an einem Tisch“ konkrete Pläne schmieden können! Damit Rheinland-Pfalz auch und besonders nach der Krise noch Orte der Freude und Bewegung haben.

Hochachtungsvoll,

66 Minuten Theater Adventures Neuwied

BLOCSCHOKOLADE Trier

Blockwerk Mainz

Chamäleon – Alles nur Theater

Clip´n Climb Mainz

Dschungeldorf Simmern/Hunsrück

Eifelblock Trier

Eventpark Landau GmbH

Felix Bowling Ludwigshafen

Fitness und Gesundheitspark Kirchberg

Freiraum Veranstaltungen Koblenz

Funpark Landau GmbH & Co. KG

FUNtasie Kastellaun

Magic Room Escape Koblenz

KandiTurm Andernach

Kletterpark Mosel Adventure Forest, Traben-Trabach

Kletterschule Mittelrhein

Kletterwald Bad Marienberg

Kletterwald Diez

Kletterwald Sayn

Kletterwald Vulkanpark

Kletterzentrum Extrem Ludwigshafen

Landauer Kletterhalle

LKE Landauer Kultur und Event GmbH & Co. KG

Gravity Boulderhalle Bad Kreuznach

Outdoorpark Lauschhütte

Phönix Bowling Mainz

Schwarzlichthelden Mainz

Tobolino Mainz

TRAILEXPERTS Stromberg

Triolago Riol/Mosel

Initiative der Freizeitbetriebe in Rheinland-Pfalz während der Corona-Krise
Ansprechpartner für die Presse:

Thorsten Held

ERLEBNISreich GmbH

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+49 (0) 1704580426

Corona

Ja auch wir müssen geschlossen bleiben, der Badestrand ist geschlossen. Das Baden ist derzeit nicht erlaubt und sobald es Neuigkeiten gibt werden wir diese unverzüglich veröffentlichen.
Mehr wissen wir leider auch nicht und müssen genauso wie alle anderen auch die Nachrichten verfolgen.

Was die anderen Betriebe angeht, bitte gucken Sie auf deren Webseiten nach. Unterschiedliche Betriebe haben unterschiedliche Vorschriften.

Corona-Virus

Wir übernehmen Verantwortung und schließen vorübergehend!

Die akutelle Lage in der wir uns befinden muss ernst genommen werden. Meiden Sie öffentliche Plätze, bitte gehen Sie nicht alle um den See spazieren, bitte besuchen Sie keine Spielplätze oder ähnliches.
Wir wünschen uns allen dass wir das überstehen, Kraft und vor allem Gesundheit.

Aktuell

  • Camping geht weiter Entwarnung!!! (16.07.2021)

    Entwarnung, die Lage hat sich entspannt, es kam nicht zum äußersten. Das Wasser geht zurück, der Radweg ist wieder frei. Dauercamper und Touristen dürfen wieder auf den Platz. Weiterlesen...

  • Warnung Wichtige Info (15.07.2021)

    Aktuelle Lage in Riol Campingpark. An alle Dauercamper, das Ordnungsamt und die Feuerwehr wünschen dass die Stellplätze geräumt werden. Wer seinen Wohnwagen wegziehen kann soll dies tun, wir können... Weiterlesen...

  • alles geöffnet bis auf Badestrand (12.07.2021)

    Alle Betriebe rund um den Triolago habe geöffnet. (der Badestrand bleibt geschlossen) Seit dem 18.6.2021 dürfen auch alle sanitären Einrichtungen geöffnet haben. Sie brauchen vor einem Besuch keinen... Weiterlesen...

alle Meldungen

index.pngfb2.png


 

Diese Webseite nutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Info OK